Startseite / Finanzen / Finanzen-Quartalszahlen: Satte Umsatzsteigerung der Telekom

Finanzen-Quartalszahlen: Satte Umsatzsteigerung der Telekom

Buendel-Glasfaserkabel_850x550(ARK) Der Gesamtkonzern der Telekom kann mit denen vom Donnerstag veröffentlichten zweiten Quartalszahlen positiv überraschen. Der Umsatz steigt auf 5,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Diese Entwicklung hatten die Analysten und Börsenspezialisten der Telekom nicht wirklich zugetraut. Das rückliegende Geschäft erreicht ein Plus von 15,2 Milliarden Euro, die fachkundigen Meinungen pendelten sich bei Prognosen um die 14,5 Milliarden Euro ein und auch der Konzernüberschuss klettert auf 10 Prozent und damit 530 Millionen Euro.

Der Grund für die unerwartet positiven Geschäfte erklärt die Telekom mit der starken Entwicklung der US-Niederlassungen. T-Mobile US wächst bei einem Gesamtvolumen von 1, 38 Millionen Vertragsabschlüssen mit fast 50 Prozent Anteil. 688.000 neue Abschlüsse konnten demnach auf die Habenseite der Unternehmensbilanz im zweiten Quartal beziffert werden. Bemerkenswert dabei, die Telekomkann  den Abwanderungstrend im Mobilfunkgeschäft stoppen und sogar stark ausbauen. Ganz so positiv ist diese Entwicklung in Deutschland nicht zu betrachten. Vor allem stagniert hierzulande auch der Fortschritt im Festnetzbereich.

Die neuen Zahlen vor Augen gibt der Telekom Konzern auch eine positive Gesamteinschätzung zum Jahresgeschäft ab. Anhand der Pressemitteilung der Telekom erwartet das Unternehmen ein bereinigtes EBITDA von ca. 17,5 Mrd. Euro.

Bildquelle: Deutsche Telekom

Check Also

147 Unternehmen herrschen über die Weltwirtschaft

(AK) Wenn man einen Blick in die Online-Datenbanken wirft, dann trifft man weltweit auf mehrere …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.