Startseite / News / ZTE demonstriert LTE Advanced mit 300 Megabit pro Sekunde

ZTE demonstriert LTE Advanced mit 300 Megabit pro Sekunde

(CT) Der Technologiekonzern ZTE hat in Zusammenarbeit mit dem Mobilfunk-Anbieter CSL den neuen Standard LTE-Advanced öffentlich demonstriert. Damit sollen Bitraten bis 300 Megabit pro Sekunde im mobilen Bereich möglich sein. Getestet wurde der neue Standard im Netz von CSL auf den Frequenzen 1800 und 2600 Megahertz. Dafür wird Carrier Aggregation genutzt. Das ist eine Technologie bei der mehrere Trägerfrequenzen zu einem Strom gebündelt werden. Das soll für höhere Spitzendatenraten sorgen. LTE-A, so wurde während der Präsentation gesagt, sei der nächste Schritt für den Mobilfunk-Standard.

Datenübertragungen bis 1 Gigabit pro Sekunde ebenfalls schon möglich

Doch damit scheint in der mobilen Datenwelt noch nicht das Ende der Möglichkeiten erreicht zu sein. So wurde auf der Mobile Asia Expo bereits eine Datenübertragung mit einer Bitrate von 1 Gigabit pro Sekunde live demonstriert. Dabei wurde ebenfalls die Carrier Aggregation Technologie von ZTE genutzt. Dabei wurden Frequenzen aus dem F-Band im Bereich 1,9 Gigahertz sowie aus dem D-Band im Bereich 2,6 Gigahertz genutzt und kombiniert. Das hatte zur Folge, dass die Datenraten der Time Division Multiplex (TD)-LTE-Zellen gestiegen ist. Für die Realisierung der hohen Datenrate wurde auf drei Frequenzen im 2,6 Gigahertz Bereich sowie eine Frequenz im 1,9 Gigahertz Bereich zurückgegriffen. Weiterhin verfügte nur eine Frequenz über einen 20 Megahertz Frequenzpunkt. Durch das Hinzufügen weiterer Frequenzen könnte der Datendurchsatz zudem weiter gesteigert werden.

 

Über Christoph Till

Check Also

Sponsored Video: Die Danke-Million von Tipp24.com

Ein ‘Danke’ an der richtigen Stelle und zum richtigen Zeitpunkt ist weit mehr als nur …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.