Startseite / News / Vorsicht: Fake-Test-Seite!
Bildnachweis OpenCliparts-Vectors / CC0 Public Domain-Pixabay.com

Vorsicht: Fake-Test-Seite!

Im digitalen Zeitalter ist selbstverständlich, wo sich der geneigte Verbraucher informiert, wenn er sich ein neues Gerät anschaffen möchte. Oder wenn er eine Versicherung abschließt. Oder aber auch sonst irgendeinen Tipp in Sachen Produktkauf benötigt. Natürlich schmeißt er den PC an, geht – in den meisten Fällen – zu der Suchmaschine mit dem großen G und tippt ein, was gesucht wird.

Daraufhin ploppen zahlreiche Ergebnisse auf, die einen Einblick in die Qualität des gewünschten Produkts bietet – und im Idealfall auch zu Vergleichen mit anderen, ähnlichen Produkten.

Vorsicht vor den Fakes!

Wie in nahezu jedem Bereich im Internet, gibt es allerdings auch hier Fakes. Auf diesen Fake-Seiten werden Produkte miteinander verglichen, die nie vom Schreiberling des Artikels in Händen gehalten wurden. Ob dieser überhaupt über Fachkenntnis verfügt, ist ebenfalls unklar. Nach welchen Kriterien die Produkte bewertet wurden ebenso. Das Problem: Dieser schlichte Vergleich von Herstellerinfos wird von den Fake-Test-Seiten als Test angepriesen

Fake-Test-Seiten gibt es bereits seit langem. Wie erschreckend hoch die Zahl allerdings ist, hat nun Daniel Brückner vom Testbericht.de in Erfahrung gebracht. Seitdem geht ein Aufschrei durch das Internet und einige Website-Betreiber wurden bereits abgemahnt.

Anhand von unsortierten Produktübersichten, fehlenden Testnoten oder einem Button, der darauf verweist, dass es sich „um eine Einschätzung unserer Autoren und Experten“ handelt, soll man die Fake-Test-Seiten laut Handelsblatt erkennen können. Aber auch sehr werbliche Produktbeschreibungen und ein schlichter Vergleich statt eines ausführlichen Tests mit Vergleich lassen aufhorchen.

Fake-Test-Seiten meiden

Während an einigen Stellen bereits gegen die Fake-Seiten vorgegangen wird, empfiehlt es sich als Verbraucher, doppelt zu prüfen, ob es sich bei der aufgesuchten Info-Seite um eine wahre Test-Seite handelt oder um eine Fake-Seite. Das Problem der Fake-Seiten erwächst schlicht aus der Problematik, dass Produkte lediglich anhand der Herstellerinfos verglichen werden. Ein echter Test wurde nie durchgeführt.

Damit werden Verbraucher und somit auch potenzielle Käufer aufs Glatteis geführt – im schlimmsten Fall mit dem Kauf eines Produkts, das gar nicht die Ansprüche und Erwartungen erfüllt, die sich der Kunde erhofft hatte.

 

 

Über Nicole Saelzle

Check Also

Pfand: Neue Müllregelung für Verbraucher

Müll ist ein Thema. Schon seit langem. Man muss sich dabei nicht einmal unbedingt auf …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.