Startseite / News / Versatel kauft einen Teil des Glasfaser-Netzes von Alice

Versatel kauft einen Teil des Glasfaser-Netzes von Alice

(CT) Telefonica ist derzeit dabei, einige Überbleibsel von HanseNet zu verkaufen. So wurde am Wochenende bekannt, dass AliceTV Ende des Jahres eingestellt werden soll. Außerdem hat das Unternehmen nun bekannt gegeben, sein Glasfasernetz im Bereich Hamburg zu verkaufen. Der Käufer ist das Telekommunikationsunternehmen Versatel. HanseNet war ursprünglich nur ein Dienstleister für den Bereich Hamburg und weitete 2005 sein Gebiet auf mehrere Städte unter dem Namen Alice aus. 2009 wurde HanseNet dann von Telecom Italia an Telefonica verkauft. Damit übernahm das Unternehmen auch das Glasfasernetz. Stimmen die Kartellbehörden zu, so übernimmt jetzt Versatel im Bereich Hamburg die Kommunikationsarchitektur.

HanseNet hatte 1000 Kilometer Glasfaser-Netz

Bei dem ehemaligen Netz von HanseNet handelt es sich um ein Netz, welches 1000 Kabelkilometer beziehungsweise 93000 Faserkilometer umfasst. Für Versatel soll es sich um eine der größten Erweiterungen des eigenen Glasfasernetzes in der Geschichte des Unternehmens handeln. Auch in Berlin hat sich das Unternehmen bereits mit dem Glasfasernetz von Berlikomm ein engmaschiges Netz gesichert. Auch in Kiel hat das Unternehmen bereits von einem Lokalunternehmen ein Glasfasernetz übernommen. Versatel ist mit seiner Infrastruktur in 32 von 50 Großstädten in Deutschland vertreten. Zu den Kunden, die das Versatel-Netz nutzen, gehört auch der Verkäufer der Infrastruktur in Hamburg, Telefonica. Telefonica will mit dem Verkauf der Infrastruktur eine Grundlage legen, um weiterhin attraktive Kommunikationsprodukte für private und geschäftliche Nutzer anbieten zu können.

 

Über Christoph Till

Check Also

Pfand: Neue Müllregelung für Verbraucher

Müll ist ein Thema. Schon seit langem. Man muss sich dabei nicht einmal unbedingt auf …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.