Startseite / News / Telekom will in 44 weiteren Städten VDSL mit 100 Megabit pro Sekunde anbieten

Telekom will in 44 weiteren Städten VDSL mit 100 Megabit pro Sekunde anbieten

(CT) Noch in diesem Jahr sollen nach Wunsch der Deutschen Telekom weitere Städte an das VDSL Netz mit 100 Megabit pro Sekunde angeschlossen werden. Zu den bisher verfügbaren 50 Städten sollen noch 44 weitere hinzugefügt werden. Damit soll auch der Konkurrenz von Kabelanschluss und Mobilfunkanschlüssen ein Schnippchen geschlagen werden. Das von der Bundesregierung gesetzte Ziel, jedem Bundesbürger bis Ende 2014 mindestens 75 Prozent Deutschlands mit Breitbandanschlüssen von 50 Megabit ausstatten ist laut der Telekom jedoch nicht machbar. Das Ausbauziel sei bis Ende 2016 machbar. Das Unternehmen werde nicht bis zu jeder kleinen Jagdhütte Glasphaser-Kabel verlegen – das lasse sich nicht finanzieren.

Mobile Hotspots: Wer soll das bezahlen?

Ein weiterer Vorschlag der Regierung wurde ebenfalls durch die Telekom kritisiert. Die Regierung schlug vor, die Innenstädte mit kostenlosen Hotspots auszurüsten. So ein Vorschlag ist aus Sicht der Telekom nicht finanzierbar. Die Telekom selbst erarbeitet derzeit aber zumindest für die eigenen Kunden ein kostenloses Hotspot Netzwerk. Kunden in den DSL Tarifen, die per WLAN Router ihr eigenes WLAN Netzwerk zur Verfügung stellen bekommen einen kostenlosen Zugriff auf die anderen teilnehmenden WLAN Hotspots sowie auf die Hotspots, welche vom Anbieter direkt zur Verfügung gestellt werden. Kooperationspartner ist dabei das WLAN Netzwerk Fon, deren Hotspots ebenfalls kostenlos genutzt werden können.

 

Über Christoph Till

Check Also

Bild Immowelt-Kampagne

Sponsored Video: Mit immowelt.de sorgen- und stressfrei auf Wohnungssuche

Sicherlich kennen Sie das Problem, das sich wie ein unüberwindbar erscheinende Hürde bei der Wohnungssuche …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.