Startseite / News / Preisverfall im Mobilfunkmarkt: o2 setzt auf LTE

Preisverfall im Mobilfunkmarkt: o2 setzt auf LTE

(CT) Der Preisdruck im Mobilfunkmarkt hält weiter an. Das zeigt sich anhand der Preise für verschiedene Produkte aus dem Sektor Mobilfunk. In einem Artikel welcher vor kurzem durch die Nachrichtenagentur DPA veröffentlicht wurde äußert sich Rachel Empey, die Finanzchefin von Telefonica Germany, zu den sinkenden Preisen. Sie sagte, dass Nutzer immer weniger Geld für die Mobiltelefonie ausgeben würden. Sie geht davon aus, dass dieser Druck auch noch eine Weile anhalten wird. Hoffnung bringt jedoch der Mobilfunkstandard LTE mit. Märkte mit LTE Abdeckung würden eine Änderung im sparsamen Mobilfunkverhalten der Nutzer zeigen. So würden Nutzer deutlich mehr Videos mobil über das Netz schauen. O2 baut deswegen weiter sein Mobilfunknetz mit dem schnellen Internet aus. So werden zur Jahresmitte alle großen Stadtgebiete mit LTE versorgt sein. Im Jahr 2014, so Empey, werde sich LTE dann im Markt etabliert haben. Dazu trage nicht nur die bessere Abdeckung, sondern auch die größere Verfügbarkeit von LTE Geräten bei. Deswegen investiere o2 stark in die Technik.

Weiterer Preisverfall wird nicht befürchtet

Empey sieht LTE nicht nur als Hoffnungsträger, sondern glaubt selbst auch daran, dass es einen weiteren Preisverfall in der Mobilfunkbranche nicht geben wird. Sie rechnet mit zeitlich begrenzten Sonderangeboten, allerdings nicht mit dauerhaften Preissenkungen. In den vergangenen Monaten hatten speziell günstige Angebote im Netz von EPlus den Mobilfunkmarkt ordentlich beeinflusst.

 

Über Christoph Till

Check Also

Digiales Derby

Sponsored Video: Das Digitale Derby zwischen Köln und Düsseldorf

Köln und Düsseldorf haben in einem aufsehenerregenden digitalen Duell die Kräfte gemessen. Mit dabei waren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.