Startseite / News / Neues iPhone ab sofort bei Vodafone, Telekom und o2 vorbestellbar

Neues iPhone ab sofort bei Vodafone, Telekom und o2 vorbestellbar

(CT) Immer im Spätsommer oder Frühherbst überschlagen sich die Mobilfunk-Anbieter damit exklusive Vorbestellungsmechanismen für das neue iPhone anzubieten. Auch in diesem Jahr ist es wieder so weit. Das neue iPhone soll nach aktueller Gerüchtelage am 21. September auf den Markt kommen. Als Erstes hat o2 auf seiner Internetpräsenz eine Seite freigeschalten, auf der Kunden über die Veröffentlichung neuer Smartphones informiert werden können. Auf der Seite ist ein iPhone 5 in Umrissen zu erkennen. Damit scheint klar zu sein, dass diese Seite vorwiegend für Interessenten des Apple Handys gedacht ist. Der Grund, warum o2 das Apple-Smartphone nicht beim Namen nennt ist dem Umstand geschuldet, dass es derzeit noch keinen offiziellen Namen für das Gerät gibt. Spekuliert wird sogar über die Veröffentlichung zweier Geräte. Das iPhone 5s soll dabei das High End Gerät darstellen, während das 5c als Einstiegsvariante gedacht ist.

Telekom bietet Premierentickets für das iPhone an

Wer sich bei der Telekom vorregistrieren möchte, der hat die Möglichkeit über die Hotline des Unternehmens. Dafür können sich Kunden für neue Top Smartphones vormerken lassen und bekommen das Gerät je nach Antrag damit vorher. Die Telekom verschickt dafür dann anschließend sogenannte Premierentickets, mit denen das iPhone bezogen werden kann. Vodafone handhabt die Vorregistrierung ähnlich wie o2. Auf der Internetseite können Interessenten sich eintragen um sich über den Release von Apple’s Top Smartphone bei dem Anbieter informieren zu lassen. Auch hier wird nicht nur das neue iPhone als mögliches Objekt der Begierde geführt.

Über Christoph Till

Check Also

Digiales Derby

Sponsored Video: Das Digitale Derby zwischen Köln und Düsseldorf

Köln und Düsseldorf haben in einem aufsehenerregenden digitalen Duell die Kräfte gemessen. Mit dabei waren …

Ein Kommentar

  1. Denke auch schon darüber nach, ob ich mich dafür vormerken lassen. Stellt sich bloß immer noch die Frage, ob es sich tatsächlich dafür lohnt soviel Geld wieder auszugeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.