Startseite / News / Mexikanisches Störfeuer beim geplanten Milliarden Deal zwischen O2 und E-Plus

Mexikanisches Störfeuer beim geplanten Milliarden Deal zwischen O2 und E-Plus

Logos-Telefonica-o2-online(ARK) Mobilfunk Deutschland wähnte sich bereits einem Wechsel auf der Führungsliste der größten Mobilfunkanbieter. Der spanische Mobilfunkkonzern Telefonica plant mit der deutschen Tochter O2 die Übernahme des Konkurrenten E-Plus. Doch nun scheint der Deal noch platzen zu können.

Der mexikanische Telekommunikations-Riese America Movil an dessen Spitze der Milliardär Carlos Slim fungiert, plant eine Übernahme, deren Folgen direkt mit dem Kauf von E-Plus zu tun haben. Er möchte den niederländischen Mobilfunkanbieter KPN übernehmen, der wiederum der Mutterkonzern von E-Plus ist. Wenn dieser Deal von Rund 7 Milliarden Euro zustande kommt, wird sich Slim den Verkauf von E-Plus verbieten, zumindest für den Preis, den O2 bereit ist zu zahlen. Auf das Angebot von Telefonica hat dies wiederum keinen Einfluss, die Spanier halten an dem Angebot für E-Plus fest und sind nicht bereit die Summe von 8 Milliarden Euro nachzubessern.

Wie Finanzexperten wissen, geht es hierbei vor allem auch um einen erbitterten Wettstreit der beiden Konzerne America Movil und Telefonica. Gerade auf dem südamerikanischen Kontinent sind diese beiden Konzerne harte Konkurrenten.

Bildquelle: Telefonica Deutschland

Über Arno Kuss

Freiberuflicher Redakteur, Autor und Storyteller. Themenschwerpunkte: Zeitgeist, Gesellschaft und Umwelt. Für mich zählt die Geschichte in der Meldung.
Google+

Check Also

Sponsored Video: Die Danke-Million von Tipp24.com

Ein ‘Danke’ an der richtigen Stelle und zum richtigen Zeitpunkt ist weit mehr als nur …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.