Startseite / News / Lufthansa: Handytelefonate während des Fluges bleiben weiterhin verboten

Lufthansa: Handytelefonate während des Fluges bleiben weiterhin verboten

(CT) Die Lufthansa will Handytelefonate im Flugzeug auch weiterhin verbieten. Eine entsprechende Empfehlung der FCC lehnte das Unternehmen an. Der Grund: Die meisten Passagiere fühlen sich durch die Telekommunikation während des Fluges gestört. Deshalb bleibe das Flugzeug weiterhin eine telekommunikationsfreie Zone. Mobilfunk wird trotzdem in Zukunft in dem Aufgebot der Lufthansa Flotte enthalten sein. Doch die Nutzung beschränkt sich hier auf SMS, MMS und den Internetzugang. Weiterhin soll es einen WLAN Hotspot für die Lufthansa-Passagiere geben. Telefonate können aus dem Flugzeug dann lediglich über das fest installierte Satellitentelefon geführt werden.

LTE und UMTS sollen auch zur Verfügung stehen

Die Verbindung ins Internet kann neben dem WLAN Hotspot auch via UMTS und LTE erfolgen. Ab einer bestimmten Flughöhe ist nämlich die Bereitstellung innerhalb der EU mit den vergebenen Frequenzen möglich. Die Freigabe erfolge erst vor kurzem. Bisher waren lediglich die GSM Frequenzen zum Weitersenden im Flugzeug freigegeben. Damit kann der Zugang dann auch in hoher Geschwindigkeit genutzt werden. Das Telefonverbot ist verständlich. Immerhin könnten bei innerdeutschen Flügen dann von Geschäftsleuten Telefonkonferenzen oder andere Telefonate eingeplant werden, die dann unter Umständen die anderen Reisenden stört. Durch das Telefonieverbot wird allen eine angenehme Reise gewährleistet. In anderen Ländern wurde das Telefonverbot bei einzelnen Airlines bereits aufgehoben.

 

Über Christoph Till

Check Also

Sponsored Video: Die Danke-Million von Tipp24.com

Ein ‘Danke’ an der richtigen Stelle und zum richtigen Zeitpunkt ist weit mehr als nur …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.