Startseite / News / Lebensversicherungen könnten bald noch schlechter dastehen

Lebensversicherungen könnten bald noch schlechter dastehen

(CT) Die Zinsen für die Lebensversicherungen sinken immer weiter. Mittlerweile befindet sich der garantierte Zinssatz, den Kunden erhalten wenn sie eine Lebensversicherung abschließen, bei 1,75 Prozent. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass dieser bald auf 1,25 Prozent abgesenkt wird. Auch danach könnte die maximale Verzinsung einer Geldanlage in Form einer Lebens- oder Rentenversicherung weiter sinken. Wegen der schwierigen Marktlage, hohen Altlasten sowie eingeschränkten Anlagemöglichkeiten denken die Versicherer derzeit darüber nach, die maximal versprochene Verzinsung eines Tarifes zu senken. Der Verband der Versicherungsmathematiker, die Deutsche Aktuarvereinigung, trifft sich derzeit und könnte die Grundlage dafür setzen. Die Nachrichtenagentur Reuters berichtete, dass eine Senkung der Zinsen von 1,75 auf 1,25 Prozent dafür sorgen könnte, dass Lebensversicherer etwas Luft haben, um ihre Situation in den Griff zu bekommen beziehungsweise die Konzepte der eigenen Produkte zu überarbeiten.

Berechnung erfolgt Anfang jeden Jahres

Die Versicherungsmathematiker treffen sich immer im Herbst, um Anfang des kommenden Jahres dann eine Empfehlung an die Lebensversicherer abzugeben, welche Verzinsung sie sich derzeit noch leisten können. Auch wenn der Druck derzeit hoch ist, Hoffnung macht eine mögliche Lösung durch den Gesetzgeber, die im kommenden Jahr kommen könnte. Bis zum 1. Januar 2015 müssten so alle Tarife neu berechnet werden, um die Änderung möglich zu machen. Derzeit geht die Spanne der verschiedenen Ansätze zur Handhabung einer Lebensversicherung weit auseinander. Während die Allianz Leben, einer der größten Lebensversicherer in Deutschland, gegen eine Zinssenkung und die Beibehaltung der 1,75 Prozent ist, so wollen speziell kleinere Versicherer eine Absenkung des Zinssatzes. Grund ist, dass die Renditen am Kapitalmarkt schwerer erwirtschaftet werden können und somit die Grundlage im Bereich der Versicherungen fehlt. Schon seit längerem wird deshalb auch an neuen Produkten gearbeitet, die auf eine Garantieverzinsung verzichten und gestaffelte Versprechen ihren Kunden anbieten.

 

Über Christoph Till

Check Also

Der Brexit: Das Ende der britischen Wirtschaft?

Monatelang stand in den Medien nichts anderes: Der Brexit ist das Ende der britischen Wirtschaft. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.