Startseite / News / Krankenkassen im Verdacht: Meldungen über Krankheiten fragwürdig

Krankenkassen im Verdacht: Meldungen über Krankheiten fragwürdig

(CT) Ungefähr jede zweite Krankenkasse soll, so ein Bericht, die Krankheiten ihrer Versicherten nicht korrekt melden. Die Rheinische Post berichtet, dass das Bundesversicherungsamt ein Schreiben an den Spitzenverband der Krankenkassen mit einer entsprechenden Vermutung geschrieben hat. Die Beamten hätten bei 59 der 134 Krankenkassen Auffälligkeiten entdeckt, die verdächtig seien. Die Kassen sollen diese Vorfälle erklären. So sei es nicht plausibel, dass die Meldungen über Herzinfarkte bei der BKK innerhalb eines Jahres um 280 Prozent gestiegen sei. Bei allen anderen Krankenkassen sei die Zahl lediglich um weniger als ein Prozent nach oben gegangen. Bei einer Ersatzkasse sei zudem die Anzahl der Hautgeschwüre um mehr als 30 Prozent gewachsen. Andere Krankenkassen vermeldeten bei dem gleichen Krankheitsbild lediglich 1,5 Prozent mehr Erkrankte.

Ohne Erklärung drohen finanzielle Sanktionen

Das Bundesversicherungsamt kündigte bei den betroffenen Krankenkassen an Mittel aus dem Gesundheitsfonds zu streichen sofern diese wirklich auffälligen Abweichungen gegenüber anderen Krankenkassen nicht erklärt werden könnten. Das Bundesversicherungsamt überprüfte bei der Untersuchung sowohl Krankheitseinstufungen im ambulanten wie auch im stationären Bereich. In der ersten Runde wurden dabei bei 26 Kassen Unregelmäßigkeiten entdeckt. Die Zahl stieg bei einer weiteren Untersuchung. Aktenkundig wurden laut dem Bereich eine AOK, die verschiedenen BKKen sowie eine IKK und eine Ersatzkasse. Das Bundesversicherungsamt vermutet, dass viele Patienten als kränker dargestellt wurden als sie eigentlich sind.

 

Über Christoph Till

Check Also

Bild Immowelt-Kampagne

Sponsored Video: Mit immowelt.de sorgen- und stressfrei auf Wohnungssuche

Sicherlich kennen Sie das Problem, das sich wie ein unüberwindbar erscheinende Hürde bei der Wohnungssuche …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.