Startseite / News / Kabel Deutschland wird endgültig von Vodafone übernommen

Kabel Deutschland wird endgültig von Vodafone übernommen

(CT) Der britische Mobilfunk-Anbieter Vodafone übernimmt offiziell den Kabelanschluss-Anbieter Kabel Deutschland. Vodafone, die 87 Euro pro Aktie geboten hatten, haben die erforderliche Anzahl an Anteilen von 75 Prozent erreicht. Zusätzlich zahlt Vodafone den Anlegern, die ihre Anteile abstoßen eine Dividende von 2,50 Euro pro Aktie. Vodafone will am 16. September bekannt geben, wie viele Anteilsscheine dem Unternehmen übergeben wurden. Vodafone selbst wollte für die Übernahme 7,7 Milliarden Euro bezahlen. Wichtig war dem Unternehmen allerdings, dass mindestens drei Viertel der Anteile von den Aktionären zu Vodafone übergehen. Wäre diese Schwelle nicht erreicht worden, so hätte Vodafone die Übernahme abgeblasen.

Kurz vor Fristablauf wurde die nötige Zahl erst erreicht

Die Übernahme war bis zum Schluss spannend. So waren bis zum Börsenschluss in Frankfurt am Dienstag erst knapp 20 Prozent der Anteile zusammen. Interessant war auch, dass über Hedgefonds der Investor Paul Singer sich zehn Prozent an Kabel Deutschland sicherte. Er ist dafür bekannt, sich kurz vor großen Übernahmen in Unternehmen einzukaufen. Vodafone will mit Kabel Deutschland der Telekom kräftig Konkurrenz machen. Dabei geht es speziell um schnelle Internetanschlüsse. Über den Kabel Anschluss können nämlich schnellere Geschwindigkeiten angeboten werden als dies derzeit zum Beispiel im VDSL Netz der Telekom möglich ist. So stehen Datenraten bis 150 Megabit pro Sekunde zur Verfügung. Solche Geschwindigkeiten stehen derzeit nur über LTE+ bei der Telekom zur Verfügung. Vodafone will in den nächsten Monaten zahlreiche DSL Anschlüssel in Kabel Internetanschlüsse umwandeln.

 

Über Christoph Till

Check Also

Digiales Derby

Sponsored Video: Das Digitale Derby zwischen Köln und Düsseldorf

Köln und Düsseldorf haben in einem aufsehenerregenden digitalen Duell die Kräfte gemessen. Mit dabei waren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.