Startseite / Finanzen / Irland in der Finanzkrise – Banker gingen die Zügel durch

Irland in der Finanzkrise – Banker gingen die Zügel durch

640px-Government_Buildings,_Dublin(ARK) Europas Finanzkrise dauert mittlerweile einige Jahre an. Es wechseln die Länder deren Banken verstaatlicht werden müssen. Der EU-Finanzrettungsschirm ist weit aufgespannt. Dass hinter blanken Zahlen, Milliarden Defiziten und kaum nachvollziehbarem Geschäftsgebaren immer noch Menschen stecken, zeigt die Veröffentlichung von Telefonmitschnitten irischer Banker.

Im Jahr 2008 erhält die irische Bank Anglo Irish Bank die staatliche Zusage für finanzielle Hilfen. Es werden Milliarden Euro benötigt. Während Politik und Wirtschaft im Strudel des Geldes und der Misswirtschaft versinken, reagieren Manager und Banker teilweise in stark verachtender Weise. Telefonmitschnitte des damaligen Managers mit Kollegen machen deutlich, in welcher Machtgier, Verachtung und Herablassung die Misswirtschaft auf den rücken der Bürger getragen wurde. In den Gesprächen ist zum Beispiel die Rede davon, dass die geliehenen Gelder niemals zurückgezahlt werden, die Wortwahl zu diesem Thema besonders für alle diejenigen herablassend, die unter der Finanzkrise am meisten leiden. Privatanleger und Bürger der unterschiedlichen Euro Länder. In anderen Mitschnitten werden die deutsche Regierung und die deutschen Bürger verachtet und beschimpft, deren Sparverhalten für viele Europäer ein Grund der eigenen Defizite begründet.

Fünf Jahre später. Die Anglo Irish Bank gibt es nicht mehr. Anfang 2009 wurde sie verstaatlicht, nachdem Hilfsgelder in Milliardenhöhe geflossen sind. Der ehemaliger Manager David Drumm wurde längst entlassen, stellt sich die Frage, warum die irische Regierung erst jetzt mit einer umfassenden Untersuchung beginnt. Das Telefongespräche in Unternehmen mitgeschnitten werden ist üblich und wird von den Finanzaufsichtsbehörden auch so vorgeschrieben. Nach der Auswertung der Mitschnitte wird klar, dass das Kreditinstitut ganz bewusst den Staat und die EU hintergangen hat. Nach den Jahren ist unklar, wer in welchen Fällen noch belangt und verantwortlich gemacht werden kann.

Bildquelle: Dublin – Photograph by Mike Peel (www.mikepeel.net).

Über Arno Kuss

Freiberuflicher Redakteur, Autor und Storyteller. Themenschwerpunkte: Zeitgeist, Gesellschaft und Umwelt. Für mich zählt die Geschichte in der Meldung. Google+

Check Also

Der Brexit: Das Ende der britischen Wirtschaft?

Monatelang stand in den Medien nichts anderes: Der Brexit ist das Ende der britischen Wirtschaft. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.