Startseite / News / Fon bringt neue Fonera an den Start

Fon bringt neue Fonera an den Start

(CT) Spätestens seit der Partnerschaft mit dem Telekommunikationsunternehmen Telekom ist das spanische Start Up Fon bekannt. Es bietet ein WLAN-Netzwerk aus 12 Millionen Hotspots weltweit. Teilt ein Nutzer sein WLAN Signal, so kann er automatisch sich in die vielen Millionen anderen Hotspots einloggen. Jetzt hat das Unternehmen einen neuen Router angekündigt, der im November unter anderem bei Amazon verfügbar sein soll. Dabei handelt es sich um die neue Fonera. Sie wird zum Preis von 39 Euro verfügbar sein und soll das WLAN-Netzwerk etwas sozialer machen.

Router lässt sich auch als WLAN-Repeater nutzen

Diese soziale Komponente äußert sich darin, dass die eigenen Facebook-Freunde bequem den Zugang über die Fonera nutzen können. Wichtig ist, dass sie mit dem Besitzer des Routers in dem sozialen Netzwerk befreundet sind. Die Nutzung ist dann kostenlos und es ist nicht notwendig, ein Passwort einzugeben. Der gewünschte Nutzer muss sich lediglich in seinen Facebook-Account einloggen und kann das kostenlose WLAN nutzen. Eine weitere Neuerung ist die Möglichkeit, den Router als Repeater zu nutzen. Bisher war es immer notwendig, dass die Fonera direkt mit dem jeweiligen Router verbunden war. So kann das Gerät näher am Fenster oder an einer Wand platziert werden um den Empfang im Außenbereich zu verbessern. Die Fonera nutzt zur Übertragung des Signals die WLAN-n-Technologie, strahlt das Signal parallel aber auch für die Standards b und g aus. Auf diese Weise können auch Nutzer älterer Endgeräte den Zugang zum WLAN nutzen. Sollte ein Nutzer das WLAN-Netz im eigenen Haus nutzen wollen, aber nicht mit dem Router-Besitzer auf Facebook befreundet sein, so gibt es auch hier eine praktische Möglichkeit, das WLAN passend einzurichten.

 

Über Christoph Till

Check Also

Pfand: Neue Müllregelung für Verbraucher

Müll ist ein Thema. Schon seit langem. Man muss sich dabei nicht einmal unbedingt auf …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.