Startseite / News / EU: Online-Händler unter Beschuss

EU: Online-Händler unter Beschuss

Gefühlt mehr als alle anderen geraten Online-Händler wieder und wieder unter Beschuss. Nun stehen viele Online-Händler erneut in der Kritik und Brüssel scheint konkret gegen sie vorzugehen, wie unter anderem der Spiegel berichtet.

Hotelbuchungen im Visier

Gerade die Welt der Reiseveranstalter könnte demnächst erschüttert werden. Denn die Wettbewerbshüter der EU gehen davon aus, dass zum einen Absprachen unter den großen Reiseveranstaltern wie Kuoni, Rewe, Thomas Cook und Tui getroffen wurden. Andererseits könnten aber auch Absprachen dieser mit den Hotels dafür gesorgt haben, dass die EU-Bürger nach Herkunftsland abkassiert wurden und bei der Buchung nicht auch die womöglich günstigeren Preise aus dem Ausland wählen konnten. Dem steht das EU-Recht aber entgegen, da die EU als Binnenmarkt gilt, der jedem Verbraucher unabhängig von Herkunft die Aussicht auf denselben Preis zuspricht.

Elektronik und Games ebenfalls unter Beschuss

Bei den Hotels ist aber noch lange nicht Schluss. Ins Visier der Wettbewerbshüter sind auch die Elektronikhersteller Asus, Philips, Denon, Marantz und Pioneer geraten. Ihnen könnte vorgeworfen werden, Onlinehändler an einer freien Preisgestaltung gehindert zu haben.

Den fünf Games-Anbieter Bandai Namco, Campcom, Focus Home, Koch Media und ZeniMax hingegen wird vorgeworfen, beim Verkauf auf das sogenannte Geoblocking zurückgegriffen zu haben. Damit seien viele Spiele für Verbraucher gar nicht grenzübergreifend verfügbar. Untersucht wird deshalb nun, welche Vereinbarungen der jeweilige Spieleanbieter mit der Plattform Steam getroffen hat.

Neue Vorteile für den Verbraucher?

Verbraucher, die nun auf günstigere Preise hoffen, sollten sich noch nicht zu früh freuen. Die EU-Kommission betont, dass es sich vorerst lediglich um Untersuchungen aufgrund des Verdachts handelt. Ob die Anbieter und Händler tatsächlich auch belangt werden, ist eine andere Frage.

Bestätigt sich der Verdacht, könnte den Online-Händlern allerdings eine saftige Strafe blühen.

 

Über Nicole Saelzle

Check Also

Energieeffizienz: Rückkehr zu A bis G

Klassifizierungen und Hinweise für Verbraucher gibt es viele. Diese dienen mal dem Verbraucherschutz direkt, mal …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.