Startseite / News / EU Kommission will bis zum 20. Dezember über E-Plus Übernahme durch Telefonica entscheiden

EU Kommission will bis zum 20. Dezember über E-Plus Übernahme durch Telefonica entscheiden

(CT) Schon seit Monaten ist die Übernahme von E-Plus durch Telefonica Germany eines der Hauptthemen im Mobilfunksektor. Jetzt gibt es einen Termin, an dem die EU-Kommission über die Übernahme entscheiden will. Am 20. Dezember sollte dann Klarheit herrschen, denn dann soll die Entscheidung fallen. Die Übernahme war von Telefonica bei der EU Kommisssion angemeldet worden, nachdem die KPN Aktionäre für den Verkauf des deutschen Mobilfunkanbieters gestimmt hatten. Telefonica will o2 damit zum größten deutschen Mobilfunk-Anbieter ausbauen.

Bundeskartellamt will eine vertiefte Prüfung durchführen

Eigentlich sollte die Überprüfung vor der Fusion bereits am 6. Dezember stattfinden. Dieser Termin wurde allerdings verschoben, da das Bundeskartellamt Interesse an einer Prüfung angemeldet hatte. Der Antrag, so hat die Kommission bestätigt ist mittlerweile eingegangen. Jetzt hat sie 35 Tage Zeit um den Antrag zu prüfen und dann gegebenenfalls das Verfahren nach Deutschland zu überführen. Das Kartellamt begründete seinen Wunsch damit, dass die Fusion lediglich für den deutschen Markt von Bedeutung ist. Deshalb wünschte es sich eine detaillierte Prüfung. Jedoch kann auch die EU Kommission den Antrag des Kartellamtes ablehnen und stattdessen selbst eine solche Prüfung durchführen. Neben der Prüfung durch das Bundeskartellamt steht auch noch eine Prüfung durch die Bundesnetzagentur an. Der Grund ist die Fülle an Frequenzen, die bei der Fusion der Unternehmen in der Hand eines Unternehmens wären.

 

Über Christoph Till

Check Also

Der Brexit: Das Ende der britischen Wirtschaft?

Monatelang stand in den Medien nichts anderes: Der Brexit ist das Ende der britischen Wirtschaft. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.