Startseite / Energie / Energiepolitik: Überblick über die Programme der Parteien

Energiepolitik: Überblick über die Programme der Parteien

solarthermie(DB) Die Bundestagswahl 2013 findet in gut zwei Monaten statt und es wird Zeit sich mit den Wahlprogrammen auseinanderzusetzen. Doch häufig interessiert man sich selbst nur für bestimmte Themen und hofft auf einfache Übersichten. Wer nicht fündig wird, der wählt dann eher seine Lieblingspartei oder gar ganz nach Gefühl. 

Gerade was die Energiepolitik angeht wird es schwer den Meilenstein mit rein Erneuerbarer Energie noch zu schaffen. Grund hierfür sind Lobbyarbeit, falsche oder gar gekaufte Berichterstattung und Politiker die für eine Energiebremse sorgen, Strompreise steigen lassen und die falschen Konzerne gewinnen lassen. Zwar mögen dies sehr harte Worte sein, entsprechen sie dennoch der Realität. Jetzt hat sich der Berliner Informationsdienst eK die Mühe gemacht und in einer PDF die „Programme der Parteien zur Bundestagswahl 2013“ anschaulich zusammengetragen.

Welche Themen zur Energiepolitik werden behandelt?

Auf 20 Seiten werden alle wichtigen Punkte der größten Parteien (CDU,FDP, SPD, Bündnis 90 / Die Grünen und Die Linke) aufzeigt. Welche Standpunkte sie vertreten und welche Ziele sie verfolgen. Als Quellen wurden die Regierungsprogramme / Bürgerprogramme / Wahlprogramme genutzt.

  • Atom
  • Kohle
  • Gas
  • Biomasse / Biokraftstoffe
  • Erneuerbare Energien: Ausbauziel / Speicher /
  • Erneuerbare Energien: Speicher
  • Erneuerbare Energien: Direktvermarktung
  • EEG-Umlage: Ausnahmeregelung / Vergütung EE
  • Stromnetz: Smart-Grid / Übertragungsnetz / Verteilnetz / Strompreise / Marktdesign / Versorgungssicherheit
  • Klimaschutz: Ziele National / International / Finanzierung
  • CO2-Emissionen: Anwendungsbereiche / Zertifikate Handel / CCS
  • Energieeffizienz: Produktivität / Energetische Sanierung / Speicher / Gesetzesinitiativen
  • Elektromobilität
  • Entscheidungsstrukturen: Bund / Länder / Bürger / Europa
  • Forschung

Etliche Themen die behandelt werden und fast keine Wünsche mehr offen lassen. Grafisch so aufgewertet, dass ein schneller Überblick möglich ist. Dennoch muss genau geschaut werden ob die Angaben der Richtigkeit entsprechen. Zudem ist es als etwas kritisch zu betrachten, dass die kleineren Parteien nicht mit aufgegriffen werden.

Bundestagswahl 2013: Wer wird wen am Ende belügen?

In einem kürzlich erschienen Artikel wird die auf die aktuelle Bundestagswahl hingewiesen. Mit dem Titel „Mögen die Spiele der Lügen eröffnet werden“ wird eine klare Provokation in Richtung der Politik gesetzt. Kein Wunder, ist dies durchaus gerechtfertigt und wurden viele Versprechen nicht eingehalten.

Glaube keiner Statistik die du selbst nicht gefälscht hast sollte durchaus bekannt sein. So ergab eine aktuelle Studie, dass Erdöl und Erdgas keine 20 Jahre mehr reichen soll. Ob dies wirklich stimmt? Über die errechneten 20 Jahre lässt sich streiten, aber Fakt ist, dass die fossilen Rohstoffe endlich sind. Solche Studien beleuchten noch einmal die Wichtigkeit der Energiewende.

Wählen gehen aber mit Bedacht

Mit der Übersicht über die Programme der Parteien in Hinblick auf die Energiepolitik dürfte sicherlich vielen von euch die Entscheidung etwas leichter fallen. Wählen zu gehen ist wirklich wichtig und deshalb sollte jeder zur Wahlurne gehen. Informiert euch vorab über die Parteien, die Hintergründe der Wahlprogramme und auch den entsprechenden Kandidaten. Seid dabei aber kritisch. Wir halten euch gerne aktuell bei diesem wichtigen Thema.

Über Daniel Boennighausen

Check Also

Inflation bleibt hartnäckig

Viele Verbraucher wissen es sicherlich bereits. Oder sie spüren es zumindest beim Blick in den …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.