Startseite / News / Elektronische Gesundheitskarte kommt: Alte Karten werden ungültig

Elektronische Gesundheitskarte kommt: Alte Karten werden ungültig

(CT) Mit der neuen Gesundheitskarte sollen mehr patientenbezogene Daten gespeichert werden können. Ab dem 1. Januar 2014 soll die neue Karte Pflicht werden. Die Folge: Bis zum 31.12.2013 laufen die alten Krankenkassenkarten aus. Das gilt unabhängig von der auf der Karte aufgedruckten Gültigkeit. Auf diese Entscheidung einigten sich der GKV-Spitzenverband und die Kassenärtzliche Bundesvereinigung. Derzeit besitzen bereits 95 Prozent aller Versicherten eine solche elektronische Gesundheitskarte. Die restlichen fünf Prozent müssten laut der Mitteilung des GKV-Spitzenverbandes lediglich noch ein Foto einreichen. Nach dem 1. Januar 2014 kann die alte Karte nur noch im Rahmen einer Übergangsregelung genutzt werden. Damit sollen Kunden, die das Datum verschwitzt haben trotzdem auf den Versicherungsschutz ihrer Karte zurückgreifen können.

Kosten der Krankenkassen sollen mit neuer Karte gesenkt werden

Die neue elektronische Gesundheitskarte, die unter anderem bereits von den Techniker Krankenkassen eingeführt wurden, sollen für die Krankenkassen eine Kostenersparnis ermöglichen. Das gilt etwa beim Umzug. Zieht ein Versicherungsnehmer um, so kann auf der Karte ganz einfach die Adresse geändert werden. Der Versand einer neuen Karte ist dabei nicht notwendig. Für die Versicherten soll sich nichts weiter ändern. Die auf der Karte gespeicherten Daten sollen denen der alten Krankenkassenkarte entsprechen. Lediglich eine zusätzliche PIN wird bei der Aktivierung des telematischen Systems noch an die Versicherten versendet werden.

 

Über Christoph Till

Check Also

Inflation bleibt hartnäckig

Viele Verbraucher wissen es sicherlich bereits. Oder sie spüren es zumindest beim Blick in den …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.