Startseite / News / Congstar wird auch DSL-Drosselung einführen

Congstar wird auch DSL-Drosselung einführen

(CT) Die Drosselung bei der Telekom war heftig umstritten. Jetzt ziehen jedoch, und das hatten IT-Experten erwartet, weitere Unternehmen nach. So will die Telekom-Tochter Congstar ebenfalls eine Volumenobergrenze für seine Kunden einführen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf einen Sprecher des Unternehmens. Wann genau diese Obergrenze eingeführt wird ist jedoch derzeit noch unbekannt. Die Änderung soll bis spätestens 2014 jedoch in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für DSL-Verträge eingearbeitet werden. Bis 2016 soll die Drosselung dann auch vollzogen werden. Das widerspricht allerdings der Ankündigung von Congstar, keine solche Drosselung einzuführen.

Vodafone will offenbar auch eine Volumengrenze für das Festnetz

Weiterhin berichtet der Focus, dass auch Vodafone über die Einführung einer Obergrenze für die Datennutzung nachdenke. Ein Grund dafür könnte die Übernahme von Kabel Deutschland durch das Mobilfunk-Unternehmen sein. Derzeit gilt bei dem Kabelanbieter eine Grenze von 10 Gigabyte pro Tag, die nicht überschritten werden dürfen. Dann wird allerdings nicht die Geschwindigkeit komplett gedrosselt. Stattdessen beschränkt sich das Unternehmen auf Ports die zum Beispiel für Filesharing genutzt werden. Derzeit bestreitet Vodafone noch entsprechende Gerüchte. Auch andere Hersteller haben solchen Plänen eine Absage erteilt. Mit ihnen werde es, so beteuerten sie immer wieder, keine Drosselung geben. Die Telekom hatte nach Bekanntgabe der Drosselungspläne im Mai bereits ein Stück wieder eingelenkt. Nach dem Verbrauchen von 75 Gigabyte soll so nicht mehr, wie ursprünglich geplant auf 384 Kilobits pro Sekunde, sondern auf 2 Megabit pro Sekunde gedrosselt werden. Umstritten sind die Pläne dennoch.

 

Über Christoph Till

Check Also

Bild Immowelt-Kampagne

Sponsored Video: Mit immowelt.de sorgen- und stressfrei auf Wohnungssuche

Sicherlich kennen Sie das Problem, das sich wie ein unüberwindbar erscheinende Hürde bei der Wohnungssuche …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.