Startseite / News / BlackBerry für iPhone und Android erstmal zurückgezogen

BlackBerry für iPhone und Android erstmal zurückgezogen

(CT) Groß angekündigt war die Veröffentlichung des BlackBerry Messengers, der endlich auf iPhone und Android erscheinen sollte. Am vergangenen Wochenende sollte es endlich so weit sein. Die Android-Version wurde jedoch zurückgezogen, weil vorher eine nicht autorisierte Version geleakt wurde, die einige Fehler enthielt. Entsprechend hat BlackBerry den BBM erst einmal auf unbestimmte Zeit zurückgezogen und die bereits installierten Versionen deaktiviert. Ein Grund war, dass die Probleme teilweise auch auf den Servern von BlackBerry verursacht wurden.

iOS Version in einigen Ländern bereits verfügbar

Entgegen der Android-Version wurde die iOS Version nicht zurück gezogen. Dafür ist diese allerdings auch noch nicht in allen Ländern verfügbar. Bisher wurde die App erst in Australien, Teilen von Asien und im nahen Osten veröffentlicht. Die Verteilung wurde allerdings bisher nicht in Europa vorgenommen und zudem wurde die Verteilung auch gestoppt. Nutzer, die den BBM bisher bereits heruntergeladen haben, können diesen jedoch weiterhin nutzen. Wann die Verteilung weiter geht und wann die überarbeitete Android-Version kommt ist bisher noch nicht bekannt. Die kurze Zeit, die der BBM vorübergehend verfügbar war, wurde er 1,1 Millionen Mal heruntergeladen. Sobald es zu einer Veröffentlichung kommt wird BlackBerry einen Teil seines neuen Geschäftsmodells in die Tat umsetzen können. Der Funktionsumfang wird unter iOS und Android aber voerst eingeschränkt sein. So fehlen erstmal Optionen für Sprach- und Videotelefonie.

 

Über Christoph Till

Check Also

Bild Immowelt-Kampagne

Sponsored Video: Mit immowelt.de sorgen- und stressfrei auf Wohnungssuche

Sicherlich kennen Sie das Problem, das sich wie ein unüberwindbar erscheinende Hürde bei der Wohnungssuche …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.