Startseite / News / BitTorrent Chat: Neuer Dienst ohne zentralen Server

BitTorrent Chat: Neuer Dienst ohne zentralen Server

(CT) Der Dienst BitTorrent ist vielen Nutzern vor allem im Bereich des Filesharings bekannt. Das Unternehmen hinter dem bekannten Peer-to-Peer Filesharing-Verfahren arbeitet jedoch schon seit längerem daran, die eigenen Dienste auszubauen und so in mehr Feldern eigene Produkte zu platzieren. Seit einiger Zeit gibt es so mit BitTorrent Sync einer serverlose Dropbox-Alternative. Mit BitTorrent Chat will das Unternehmen jetzt auch in den Messenger-Markt einsteigen. Die Kommunikation soll dabei ohne zentralen Server auskommen. Stattdessen wird auch hier das Peer-to-Peer Verfahren verwendet.

Dienst soll privat, sicher und kostenlos sein

Bisher gibt es nur spärliche Informationen zu dem neuen Dienst. Tatsächlich soll der Dienst die Privatsphäre in besonderer Weise berücksichtigen. Da kommt dem Dienst zu Gute, dass auf keinem Server die Nachrichten oder ausgetauschte Daten zwischengespeichert werden. Außerdem soll BitTorrent Chat nach aktuellem Stand kostenlos und auch sicher sein. Die Daten sollen zwischen Sender und Empfänger vollständig verschlüsselt transportiert werden. Derzeit gibt es noch keine öffentliche Version für den neuen Chat-Client, sondern lediglich eine private interne Alpha-Version. Weiterhin können sich Nutzer bereits für den Alpha-Test bewerben. Mit dem neuen Chat-Dienst könnte BitTorrent tatsächlich einen Treffer landen, denn immerhin ist nicht zuletzt seit dem NSA-Skandal Privatsphäre sehr stark gefragt. Für diese sind Google und Facebook nun nicht unbedingt bekannt.

 

Über Christoph Till

Check Also

Bild Immowelt-Kampagne

Sponsored Video: Mit immowelt.de sorgen- und stressfrei auf Wohnungssuche

Sicherlich kennen Sie das Problem, das sich wie ein unüberwindbar erscheinende Hürde bei der Wohnungssuche …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.